Schule am Schlossplatz

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Leitbildsätze der Gemeinschaftsschule Limbach

Gewaltfreie Schule

Wir fördern und fordern konsequent einen gewaltfreien Umgang miteinander.

Dies heißt für unsere Schule, dass...

  • wir Probleme im Klassenrat besprechen.
  • wir Anti- Mobbing Projekte durchführen.
  • bei uns jedes Schuljahr „Instant Acts“ stattfindet.

Soziales Lernen

Wir schaffen Gelegenheit für soziales Engagement und fördern dadurch soziales Lernen.

Dies heißt für unsere Schule, dass...

  • wir in Kl.5 Patenschaften übernehmen.
  • wir Klassenfahrten durchführen.
  • wir mit Seniorenheimen kooperieren.
  • wir bei „Weihnachten im Schuhkarton“ mitmachen.
  • bei uns Spendenaktionen stattfinden z.B. „Mitmachen Ehrensache“.
  • wir viele Spielmöglichkeiten bieten.
  • wir in Kl.8 im Fach AES ein Sozialprojekt planen und durchführen.

Berufswahlunterricht

Wir vermitteln unseren Schülerinnen und Schülern einen vielseitigen Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedenen Berufsfeldern und unterstützen sie bei ihrer individuellen Berufswahl.

Dies heißt für unsere Schule, dass...

  • wir mit der Bundesagentur für Arbeit zusammenarbeiten.
  • uns Praktika in verschiedenen Berufsfeldern wichtig sind.
  • wir individuelles Bewerbertraining durchführen.

Individuelle Förderung

  • Die Schüler/innen arbeiten selbstständig, ausgehend von ihrem Lernstand, Lerntempo und ihren Neigungen.
  • Die Lerninhalte sind in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch auf drei verschiedenen Niveaustufen (G, M, E) im sogenannten Lernpfad aufbereitet.
  • Der Lernpfad gibt die Übersicht über eine Unterrichtseinheit,  das Lernpaket. Hier werden die Inputphasen nach Teilkompetenzen ausgewiesen und die entsprechenden Übungsformate in den drei Niveaustufen dargestellt.
  • Die individuellen Aufgaben ergeben sich aus den Kompetenzrastern und den individuellen Lehrplänen der einzelnen Schüler.
  • Die IL-Stunden finden im Lernstudio an Einzelsitzplätzen statt
  • In der IL-Zeit sind im Klassenzimmer meist zwei Lehrkräfte aus den Kernfächern (aber auch andere Lehrkräfte der Schule) zur Unterstützung der einzelnen Schüler in der Klasse. Außerdem finden in dieser Zeit auch die Coachinggespräche mit den Lerncoaches der Klasse statt.
  • Der Lehrer wird zum Lernbegleiter, der den Lernprozess plant, organisiert, beobachtet, beschreibt, bewertet und begleitet. Die Schüler werden zum selbständigen und kooperativen Lernen angeleitet. Sie werden befähigt, ihr Lernen selbst zu steuern und zu verantworten.